Zum Hauptinhalt
Kostenloser Versand über 50 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Lieferung zu Weihnachten

Gib deine Bestellung bis zum 18. Dezember um 12 Uhr für die Weihnachtslieferung auf.

Einkaufen mit Vertrauen

Erweiterte Rückgabemöglichkeiten & 24 Std Support

Schenke deinem Vater unvergessliche Erinnerungen zum Vatertag!
Schenke deinem Vater unvergessliche Erinnerungen zum Vatertag!

Schenke deinem Vater unvergessliche Erinnerungen zum Vatertag!


Wenn du das hier liest, bist du wahrscheinlich schon so alt, dass dein Vater schon seit einiger Zeit dein Vater ist. Daher hat er seinen Feiertag - oder ein anderes markantes Ereignis - wahrscheinlich schon mit einem Grillfest gefeiert. An dieser Stelle ist es sogar denkbar, dass du selbst schon einige sonnige Grillfeste für ihn veranstaltet hast. 

Dieses Jahr kannst du deinen Vater ehren, indem du mit der Tradition aufräumst: Organisiere diesmal eine Pizza-Party, bei der die ganze Familie sich selbst als Pizzabäcker betätigen kann. Das ist eine originelle Art, alle mit einzubeziehen und neue Dinge zu lernen, während man Spaß hat.

Und wenn du noch nie in deinem Leben eine selbst hergestellte Pizza gemacht hast... oder wenn du glaubst, dass dein Vater seinen treuen Grill nicht gegen einen Pizzaofen eintauschen wird, dann kannst du dir sicher sein, dass du mit dem richtigen Werkzeug und einer guten Vorbereitung diesen Vatertag lange in Erinnerung behalten wirst. Und du wirst das Experiment mit Freude wiederholen. 

(Wenn du Hilfe bei der Auswahl des Ofens brauchst, lies weiter: Dort findest du einen praktischen Leitfaden über die verschiedenen Arten von Pizzaöfen). 

Der Pizzateig: verschiedene Sorten

Zuallererst brauchst du einen Teig. Es gibt keinen richtigen oder falschen Ansatz: Egal, ob du ihn selbst machen oder von Profis herstellen lassen willst, du wirst eine absolut fabelhafte Pizza bekommen. 

Wenn du sie selbst machen möchtest, ist das Rezept für den klassischen Ooni-Pizzateig einfach (und lecker) auszuprobieren. Denke daran, dass du mit der Zubereitung lange im Voraus beginnen musst. Wir garantieren dir: Es lohnt sich. 

Wenn du dich für einen tiefgefrorenen (oder gekühlten) Teig entscheidest, solltest du etwas Zeit einplanen, um ihn aufzutauen und/oder auf Raumtemperatur zu bringen. 

Beläge, zwischen Tradition und Innovation

Als Nächstes solltest du dir Gedanken über deine Beläge machen. Hat dein Vater eine besondere Vorliebe oder probiert er gerne neue Dinge aus? Hast du Lust, eine "Belag-Bar" einzurichten, damit jeder eine Pizza nach seinem Geschmack zusammenstellen kann? 

Wie auch immer du dich entscheidest, deinen Ansatz zu personalisieren, behalte ein paar wichtige Dinge im Hinterkopf: 

Die Verteilung und das Gewicht sind sehr wichtige Faktoren, wenn du deine eigene Pizza machst. Wenn du deinen Belag ungleichmäßig verteilst, werden einige Stücke appetitlicher aussehen als andere. Wenn du zu viele Beläge hast, besteht außerdem die Gefahr, dass du sie direkt aus der Pizza herauswirfst, wenn du sie in den Ofen schiebst.

Was das Backen betrifft, sind nicht alle Beläge gleich. Einige können direkt zusammen mit dem Pizzaboden gebacken werden, andere müssen vorher blanchiert, mariniert oder angebraten werden. Und manche müssen einfach nicht gebacken werden und können erst nach dem Backen hinzugefügt werden.

Eine Ode an die richtigen Werkzeuge

Bevor du mit dem Backen deiner Pizza beginnst (was übrigens der schnellste Teil des Prozesses sein wird), solltest du sicherstellen, dass du die richtigen Werkzeuge zur Hand hast. Teigschieber sind z. B. unerlässlich, wenn du mit einem Ofen arbeitest, der 500 °C erreicht.

Wir empfehlen den Ooni Perforierten Teigschieber, um die Pizzen in den Ofen zu schieben und wieder herauszuholen (er erleichtert es, überschüssiges Mehl und Wasserdampf abzulassen). Der Ooni Pizzawendeheber ist kleiner und sehr handlich, damit du deine Pizza während des Backens leicht rotieren kannst. 

Was das Backen angeht, empfiehlt es sich, ein Servierbrett in der Nähe zu haben, damit du einen Platz hast, um deine Pizza abzulegen und zu schneiden, wenn sie aus dem Ofen kommt. 

Lerne die Tipps und Tricks der Profis kennen.

Wir haben uns auch mit der AVPN (Associazione Verace Pizza Napoletana) zusammengetan, um dir die Möglichkeit zu geben, online Pizzas zu backen. So kannst du dich mit der Arbeit mit dem Pizzateig vertraut machen. 

Selbst wenn es nicht das erste Mal ist, dass du deinen Teig selbst herstellst, bietet dieser Kurs genügend Tipps und Techniken von Experten, um dir zu helfen, viel bessere Ergebnisse zu erzielen. Und es kann auch leicht zu einem schönen Moment werden, den du mit deinem Vater teilen kannst. 

Öfen für jeden Geschmack

Kommen wir zum Schluss noch zum Ofen selbst. Alle Ooni-Pizzaöfen heizen sich in wenigen Minuten auf 500 °C auf und backen Pizzen in 60 Sekunden in der Flamme. Aber egal, ob du einen für deinen eigenen Gebrauch kaufst oder deinem Vater einen schenkst, es ist wichtig zu sehen, wo und wie du ihn benutzen willst. 

Ooni bietet drei Arten von Pizzaöfen in zwei verschiedenen Größen an: Die Art des Brennstoffs, die Vielseitigkeit und die Tragbarkeit können also bei deiner Wahl berücksichtigt werden. 

Öfen, die mit Gas betrieben werden

Die Ooni Öfen Koda 12 und Koda 16 werden also vollständig mit Gas betrieben und kommen in einer eleganten, leicht transportierbaren Form daher. Sie sind sofort einsatzbereit, wenn sie aus der Schachtel kommen, und da die Heizstärke durch Drehen eines Knopfes eingestellt werden kann, sind sie für Anfänger unglaublich einfach zu bedienen. 

Die Begriffe "12" und "16" beziehen sich auf die Größe der Backfläche in Zoll: Mit dem etwas leichter zu tragenden Koda 12 kann man 12 Zoll (30 cm) große Pizzen backen, während man mit dem Koda 16 auf einem breiteren Stein 16 Zoll (40 cm) große Pizzen backen kann. 

Ein Pellet-Ofen für das intensiven Aroma von Holzfeuer.

Der Ooni Fyra ist ein mit Pellets befeuerter Ofen, der den Pizzen ein köstliches Holzfeueraroma verleiht. 

Dank seines abnehmbaren Kamins ist er kompakt genug, um Outdoor-Köche zu begleiten, die ihre Pizza abseits der ausgetretenen Pfade backen wollen (Dieser Ofen ist schon an ungewöhnlichen Orten gelandet, die man sich nur schwer vorstellen kann).

Öfen für mehrere Brennstoffe 

Die Öfen Ooni Karu 12 und Karu 16 sind Multi-Brennstoff-Öfen, die so konzipiert sind, dass sie vielseitig einsetzbar sind. Beide Öfen können mit Hartholz, Holzkohle oder Gas befeuert werden, je nachdem, was du kochen möchtest, und haben ein eingebautes Thermometer, mit dem du die Hitze genau überwachen kannst. 

Der Karu 16, der größte der Ooni Ofen hat außerdem einen sehr hohen Innenraum, damit du Brot, Gemüse, schöne Fleischstücke und andere Gerichte außer Pizza backen kannst.

Die gute Nachricht ist, dass alle Ooni-Pizzaöfen perfekt für deine Pizza-Party am Vatertag geeignet sind. Und natürlich auch für all deine anderen Feiern. 

Weitere Rezepte und Backtipps findest du auf de.ooni.com.


Vorheriger Artikel 5 Gründe, warum ein Ooni Pizzaofen der nächste Superstar für deine kommenden Grillpartys ist
Nächster Artikel Tipps für umweltfreundliche Pizza – von den Inhabern des Restaurants Shuggie's Trash Pie, die sich den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung auf die Fahne geschrieben haben

Werde Mitglied der Pizza-Familie

Trage dich in unsere Mailingliste ein, um tolle Rezepte, Tipps zum Pizzabacken, Infos zu Sonderaktionen und Neuigkeiten aus der Welt von Ooni zu erhalten. Du kannst dich jederzeit über den Link am Ende jeder unserer E-Mails abmelden.

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs