Zum Hauptinhalt
Suchst du nach Informationen zum Versand zu Weihnachten? Klicke hier
Suchst du nach zum Versand zu Weihnachten? Klicke hier
7
Tage
2 3
Std
4 0
Min
3 3
Sek
Kostenloser Versand über €35*

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Hausgemachter Knoblauch-Kräuter-Dip

Hausgemachter Knoblauch-Kräuter-Dip

Hier wird es eher mit Pizzabrötchen getan, doch im angelsächsischen Raum wird auch die Pizza selbst gern mit Dips verspeist. Pizza vom Lieferdienst ohne Dip ist dort einfach nicht komplett. Eine der beliebtesten Saucen ist dabei der klassische Knoblauch-Kräuter-Dip der Kette “Domino’s”. Und selbst die hartgesottensten und handwerklich begabten Pizzabäcker müssen zugeben, dass diese klassische Sauce zum Dippen einfach Respekt, wenn nicht gar Liebe verdient. 

Bist du jemand, der gerne eine extragroße Portion (aber Vorsicht!) Knoblauch-Kräuter-Dip zu seiner Pizza bestellt? Lebst du irgendwo, wo dieser Dip nicht angeboten wird? Oder hast du dich schon immer gefragt, wie du zu Hause einen tollen Dip zauberst, der keine lange Liste unaussprechlicher Zutaten enthält? Dann ist dieses Rezept genau das Richtige für dich! Um unsere Version zu kreieren, haben wir uns die Zutatenliste von Domino's angesehen (Rapsöl, Wasser, Branntweinessig, pasteurisiertes Eigelb, Zucker, Knoblauch, Kräuter, Salz, Milchsäure, Milcheiweiß, Senfmehl, Zitronensaft und Stabilisatoren), uns über die eigenen Rezeptangaben im Vereinigten Königreich informiert, mit Online Nachmacher-Versionen experimentiert und schließlich unsere eigene Version entwickelt. Domino’s verwendet anscheinend Petersilie, aber wir mögen es gerne ein wenig würzig, also haben wir auch Oregano hinzugefügt (optional, aber wärmstens empfohlen). 

Abgesehen davon, dass du  frische, hausgemachte Zutaten zu verwenden kannst (versuch auch mal, eine hausgemachte Mayo mit frischen Kräutern zu machen, du wirst es lieben), und dass es so schnell geht, ist das Tolle an diesem Rezept, dass man es ganz einfach an den eigenen Geschmack anpassen kann - egal, ob es extra cremig oder extra scharf sein soll.
Ein letzter Hinweis: Obwohl die Zubereitung nur fünf Minuten dauert, empfehlen wir, den Dip mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen zu lassen, damit sich die Aromen vermischen und die Knoblauch- und Kräuter-Komponente besser zur Geltung kommt. 

Anmerkungen: Je nach Vorliebe kannst du einen cremigeren Dip machen, indem du mehr Mayonnaise und saure Sahne hinzufügst, aber behalte das Verhältnis 1:1 bei, um den idealen Geschmack zu erhalten. Wenn du deinen Dip mit besonders viel Knoblauch magst, kannst du auch einen weiteren Teelöffel Knoblauch oder auch eine ganze zusätzliche Zehe hinzufügen. Ganz nach deinem Geschmack!

Ergibt
4-6 Portionen

Zeit
5 Min plus Kühlzeit

Zutaten
80 g  Mayonnaise
80 g  Saure Sahne oder Schmand
1 TL Rapsöl 
1 TL  Weißweinessig 
2 TL  Zitronensaft
2 Knoblauchzehen, gehackt oder gepresst (vorzugsweise) oder 1 TL  Knoblauchpulver 
1 TL  getrocknete Petersilie
1 TL getrockneter Oregano (optional)
Prise Zucker
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Alles in einer mittelgroßen Schüssel mit einem Schneebesen oder Spatel verrühren. In ein Glasgefäß oder eine Spritzflasche (zum Beträufeln) umfüllen und darin aufbewahren. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn die Mischung vor dem Servieren über Nacht im Kühlschrank ruht. 

Für einen zusätzlichen Knoblauchkick füge eine zusätzliche Zehe hinzu (oder einen extra Teelöffel,  wenn du Knoblauchpulver benutzt hast). 

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Vorheriger Artikel Hausgemachter Hot Honey - Scharfer Honig
Nächster Artikel Einfacher cremiger Gorgonzola-Dip

Abonnieren

Wir schicken dir legendäre Rezepte und exklusive Angebote