Zum Hauptinhalt
Suchst du nach Informationen zum Versand zu Weihnachten? Klicke hier
Suchst du nach zum Versand zu Weihnachten? Klicke hier
7
Tage
2 3
Std
1 3
Min
4 3
Sek
Kostenloser Versand über €35*

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Marinara Tomaten-Dip

Marinara Tomaten-Dip

Eine einfache "Marinara" ist eine unverzichtbare Beilage für jedes Pizzaevent. Obwohl sie auch für New Yorker oder Chicagoer Pizzen verwendet werden kann (die neapolitanische Variante erfordert eine ungekochte Sauce), eignet sich diese geschmacksintensive Sauce dank ihres reichhaltigen Geschmacks und ihrer dicken Konsistenz am besten zum Dippen von übrig gebliebenen Pizzarändern, Knoblauchbrot, Pizzabrötchen, gebackenen Teigbällchen oder Mozzarella-Sticks. 

Bei der traditionellen Marinara-Soße geht es vor allem um Ausgewogenheit. Sie wird gerade so lange gekocht, bis die Tomaten gar sind, wobei der Geschmack und der Saft der frischen Tomaten erhalten bleiben. Das ist auch toll für Pasta.

Als Dip bevorzugen wir aber eine etwas stückigere Sauce, um das gefürchtete Zerfließen des Dips zu verhindern. Dies ist eine sämige Sauce, die um ein Drittel reduziert wird, indem sonnengereifte San Marzano-Tomaten - ein neapolitanischer Standard - mit Tomatenmark, etwas Zucker, Salz und Pfeffer eingekocht werden. Frisches Basilikum und zerdrückter Knoblauch sorgen während des Kochens für zusätzlichen Geschmack und harmonieren noch besser, wenn die Sauce im Kühlschrank abkühlt. 

Ergibt
4-6 Portionen als Vorspeise
 
Zeit
30 min

Zutaten
2 EL kaltgepresstes, natives Olivenöl
2 Knoblauchzehen, fein gehackt oder gepresst
1 EL Tomatenmark
500 g Dosentomaten  (vorzugsweise San Marzano)  
Eine Prise grobes Salz 
1 TL Zucker
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack 
2 bis 3 Basilikumzweige
 
Rezept:
Das Olivenöl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald es heiß ist, den Knoblauch hinzugeben und braten, bis er goldgelb ist (etwa fünf Minuten). 

Das Tomatenmark mit einem Holzlöffel einrühren. Die gehackten Tomaten hinzufügen und mit einem Kartoffelstampfer (oder einer großen Gabel) zerdrücken. Salz, Zucker, Pfeffer und Basilikum zugeben und umrühren. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Sauce um ein Drittel eingekocht ist (etwa 30 Minuten). Ab und zu umrühren. Vorsicht nicht anbrennen lassen!

Den Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. In ein verschlossenes Gefäß umfüllen, im Kühlschrank aufbewahren und vollständig abkühlen lassen. Vor dem Servieren das Basilikum und den gehackten Knoblauch entfernen (optional)  und die Sauce in eine kleine Schale zum Dippen geben. Kalt oder warm servieren. Zum Aufwärmen in einem mikrowellengeeigneten Gefäß eine Minute lang in der Mikrowelle erwärmen und nach der Hälfte der Zeit umrühren.

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Vorheriger Artikel Einfacher cremiger Gorgonzola-Dip
Nächster Artikel Sauerteig-Brezel mit Bier-Obatzda

Abonnieren

Wir schicken dir legendäre Rezepte und exklusive Angebote