Zum Hauptinhalt
Bestelle deine Ooni-Geschenke bis zum 16. Dezember
Bestelle deine Ooni-Geschenke bis zum 16. Dezember
0 0
Tage
0 0
Std
0 0
Min
0 0
Sek
Kostenloser Versand über 14.99 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro

Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro

Es ist offiziell: Der Pfefferkürbis und das Habanero-Chiliöl sind die Stars dieses Herbstes! Zusammen mit eingelegten roten Zwiebeln, Koriander und mexikanischem Quesillo-Käse (auch Oaxaca genannt) sorgen sie für ein herrlich würziges Geschmackserlebnis. 

Du weißt es vielleicht nicht, aber der amerikanische Hauptsitz von Ooni befindet sich in Austin, Texas. Das macht es uns sehr leicht, an wunderbare mexikanische Restaurants zu gelangen. Für dieses Rezept haben wir uns also von den saisonalen Gerichten des Kochs Fermín Núñez (@chiefnunez)inspirieren lassen, der von der amerikanischen Zeitschrift Food and Wine zum "besten neuen Koch" gewählt wurde, und zwar für sein Menü im Restaurant Suerte. 

Hier haben wir eine Pizza kreiert, die saisonale Produkte mit bekannten mexikanischen Geschmacksrichtungen verbindet. Gerösteter Pfefferkürbis und Quesillo (oder Oaxaca-Käse, salzig und faserig, der ein bisschen wie frischer Mozzarella aussieht) dienen als cremige Basis. Koriander, eingelegte rote Zwiebeln  und Habanero-Chiliöl, das direkt aus der Küche von Suerte stammt, werden nach dem Kochen als Garnitur hinzugefügt, um diesem Rezept einen einzigartigen Charakter zu verleihen. 

Wenn du in deinem Lebensmittelgeschäft oder sogar online keinen  Quesillo findest, kannst du ihn durch frischen Mozzarella oder Monterey Jack ersetzen. Sie werden den Schmelz des Quesillo gut nachahmen. 

Die beste Zeit, um einen Pfefferkürbis zu finden, ist der Spätherbst oder der frühe Winter. Suche nach einem Kürbis, der hauptsächlich grün, schwer und glatt ist. Wenn er außen ein wenig orange ist, ist das in Ordnung, aber Vorsicht: Ein zu orangefarbener Kürbis deutet auf Überreife hin. Wenn du einen guten Kürbis findest, aber noch nicht ganz bereit für die Pizza bist, bewahre ihn bis zu zwei Monate an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort auf, z. B. in einer Speisekammer oder einem Keller. 

Anmerkungen: Dieses Rezept enthält unsere Rezepte für eingelegte rote Zwiebeln  und Habanero-Chiliöl von Küchenchef Fermín Núñez. 

Zubereitungszeit
1 Stunde

Zubehör
Backblech
Ooni Pizzateigschaber
Ooni Pizzaroller
Pizzawendeheber
Ooni Digitalwaage

Zutaten 
4 Teigkugeln à 250 g
1 kleiner gepfefferter Kürbis, geviertelt
1 Esslöffel (13 g) Olivenöl 
1 Teelöffel (5 g) Salz 
Mehl, zum Strecken
320 g Quesillo
20 g frischer Koriander
80 g eingelegte rote Zwiebeln
Habanero-Chili-Öl, nach Belieben

Ergibt
4 x 30 cm große PizzasPizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Méthode de préparation 
Dieses Rezept eignet sich für eine Vielzahl von Pizzastilen, aber unser klassischer Pizzateig  ist besonders gut geeignet. Achte darauf, dass du deinen Teig im Voraus zubereitest, damit er bei Zimmertemperatur aufgeht, bevor du deinen Ofen anschmeißt.

Heize deinen Ofen auf 218 °C auf. 

Schneide deinen Kürbis in vier Teile und reibe das Innere mit Olivenöl und Salz ein. Lege die Viertel flach auf ein Backblech und brate sie, bis das Fleisch ganz weich ist, etwa 45 Minuten. Abkühlen lassen und dann das Innere aushöhlen, wobei die Schale zurückbleibt. Den Kürbis in 2,5 cm große Stücke schneiden und beiseite stellen.

Heize deinen Ooni Ofen auf 485 °C vor und verwende ein Infrarotthermometer, um die Temperatur des Steins schnell und genau zu überprüfen.

Lege eine Teigkugel auf deine leicht bemehlte Arbeitsfläche. Drücke mit den Fingerspitzen die Luft von der Mitte zum Rand hin. Rolle den Teig zu einer 30 cm breiten Basis aus und lege den gestreckten Teig auf deinen Teigschieber oder deine leicht bemehlte Arbeitsplatte. Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Zerbrich den Quesillo in kleine Stücke, die so lang und so breit wie dein kleiner Finger sind. Belege die Pizza mit einem Viertel des Quesillo (80 g), Kürbis (60 g) und eingelegten roten Zwiebeln (20 g).Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Die Pizza in den Ofen schieben und 60 bis 90 Sekunden backen, dabei drehen, damit sie gleichmäßig gar wird. Aus dem Ofen nehmen und auf ein Schneidebrett legen. Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Mit Habanero-Chiliöl beträufeln und mit frischem Koriander garnieren. 

Tipp: Das Öl der Habanero-Chili ist sehr scharf! Wenn du die Schärfe deiner Pizza reduzieren möchtest, belege sie nur mit Öl und lass die Habanero-Chili in dünnen Streifen beiseite. Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro In Stücke schneiden, servieren und genießen. Wiederhole den Vorgang mit den restlichen Pizzen.Pizza mit Pfefferkürbis, Quesillo-Käse und Habana-Paprika-Ölro

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
Vorheriger Artikel Habanero-Chiliöl von Chefkoch Fermín Núñez
Nächster Artikel Halloween Hotdog-Mumien

Newsletter Abonnieren

Erhalte regelmäßig nützliche Tipps, spannende Rezepte, aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs