Zum Hauptinhalt
Bestelle deine Ooni-Geschenke bis zum 16. Dezember
Bestelle deine Ooni-Geschenke bis zum 16. Dezember
0 0
Tage
0 0
Std
0 0
Min
0 0
Sek
Kostenloser Versand über 14.99 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Barbecue Chicken Pizza

Barbecue Chicken Pizza

Die bis heute beliebte Barbecue Chicken Pizza wurde im Jahr 1985 von Ed LaDou entwickelt, dem ersten Pizzabäcker in Wolfgang Pucks berühmtem Restaurant „Spago“ in Los Angeles. Ed entwarf auch die ursprüngliche Speisekarte von „California Pizza Kitchen“. Wir haben das klassische Rezept ein wenig abgewandelt und unsere eigene Pizzasorte kreiert. Diese köstliche Pizza lässt sich leicht zubereiten und ist perfekt für eine Grillparty  im Garten.

Auch wenn Barbecue Chicken Pizza heute ausgesprochen beliebt ist, war sie alles andere als das zu der Zeit, als sie von LaDou erfunden wurde. Mit seinem innovativen Pizzamenü galt LaDou in den 70er- und 80er-Jahren als „Abtrünniger“, der die Grenzen des Pizzageschmacks neu definierte. Er machte nach alter Handwerkskunst gebackene Pizzas salonfähig und stellte unkonventionelle Kombinationen für den Pizzabelag vor. Ohne LaDou hätte es im Lovely's Fifty Fifty in Portland in Oregon vielleicht nie eine Summer Corn Pizza gegeben – oder eine Hometown Brisket Pizza bei Paulie Gee's in Brooklyn.

Im Originalrezept wird der Pizzaboden mit Barbecue-Sauce, geräuchertem Gouda, Hühnchen, roten Zwiebeln und Koriander belegt. Unsere Kreation dagegen enthält frischen Mozzarella und geriebenen Cheddar, also eine Mischung aus kräftigen und milden Käsesorten. Dazu verleihen wir ihr mit schnell eingelegten roten Zwiebeln einen leichte Säure. Die Ooni-Variante dieser Pizza begeistert mit ihrem rauchig-süßen, frischen Aroma und wird, wie das revolutionäre Original, mit Koriander abgerundet.

Anmerkung: Für diese Pizza bereiten wir die Barbecue-Sauce selbst zu, aber du kannst natürlich auch deine fertige Lieblingssauce nehmen. Da unsere US-Zentrale im texanischen Austin liegt, haben wir eine Schwäche für die „Franklin Barbecue Sauce“.

Zubereitungszeit
90 Minuten

Ergibt
4 Pizzas à 30 cm

Benötigte Ausstattung 
Ooni-Pizzaofen
Ooni-Infrarotthermometer
Ooni-Pizzaschneider
Ooni-Pizzateigschaber
Mixer

Zutaten 
4 Pizzateigkugeln à 250 g

Für die Barbecue-Sauce:
2 EL (28 g) ungesalzene Butter
1 mittelgroße weiße Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen
200 g Ketchup
60 g  brauner Zucker
110 g Apfelessig
30 g Senf
1 EL (9 g) Chilipulver
1 TL (3 g) geräuchertes Paprikapulver
1 TL (3 g) Knoblauchpulver
1 TL (3 g) Cayennepfeffer
1 TL (3 g) Salz
1 EL (9 g) frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die eingelegten roten Zwiebeln
:
2 mittelgroße rote Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
1 Jalapeño, halbiert
3 Lorbeerblätter, getrocknet
3 Knoblauchzehen
345 g weißer Essig
227 g Wasser
99 g Kristallzucker
1 TL (9 g) grobes Salz

Barbecue Chicken Pizza

Zubereitung
Dieses Rezept eignet sich zwar für verschiedene Pizzasorten, aber wir finden, dass Sauerteig, neapolitanischer oder klassischer Pizzateig am besten dazu passen. Am besten bereitest du den Teig im Voraus vor, damit er bei Raumtemperatur aufgehen kann, bevor du den Ofen vorheizt.

Für die Barbecue-Sauce:
Die Butter in einem mittelgroßen Topf zergehen lassen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ca. 6 Minuten dünsten, bis sie weich sind. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. In den Mixer geben und zu einer glatten Masse pürieren. Die zerkleinerte Hühnerbrust mit 100 g Sauce vermischen.

Für die eingelegten roten Zwiebeln:
Die in feine Streifen geschnittenen roten Zwiebeln in ein Einmachglas oder ein großes, luftdichtes Gefäß geben. Jalapeño, Lorbeerblätter, Knoblauchzehen, Essig, Wasser, Zucker und grobes Salz in einen Topfgeben, zum Kochen bringen und fünf Minuten lang köcheln lassen. Über die roten Zwiebeln im Einmachglas gießen und über Nacht ziehen lassen.

Für die Pizza:
Den Ooni-Pizzaofen vorheizen, bis der Pizzastein eine Temperatur von 400-450 °C erreicht. Mit dem Infrarotthermometer kannst du die Temperatur in der Mitte des Steins schnell und genau prüfen. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen. Die Luft von der Mitte zum Rand ausdrücken und den Pizzaboden mit den Fingerknöcheln auf 30 cm dehnen. 

Für den Belag zuerst eine Schicht Barbecue-Sauce auftragen, dann Mozzarella und Cheddar darüber streuen. Anschließend mit den Hühnchenstücken und eingelegten roten Zwiebeln belegen und die Pizza vom Schieber in den Ofen gleiten lassen. 1-2 Minuten backen und dabei etwa alle 20 Sekunden mit dem Pizzawendeheber drehen, damit sie auf allen Seiten gleichmäßig gart.

Wenn die Pizza fertig ist, aus dem Ofen nehmen und mit Koriander bestreuen. In sechs Stücke schneiden und genießen.

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
Vorheriger Artikel Kandierte Jalapeños
Nächster Artikel Girda (Kander) aus Kaschmir

Newsletter Abonnieren

Erhalte regelmäßig nützliche Tipps, spannende Rezepte, aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs