Zum Hauptinhalt
Auf der Suche nach Versandinformationen? Klicke hier
Auf der Suche nach Versandinformationen? Klicke hier
Kostenloser Versand über €35*

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Pizza mit Käsekrone nach Detroit-Art

Pizza Detroit mit Knusperkäse

Wie der Name schon verrät, kommt diese Art der Pizzazubereitung aus der “Motor City” Detroit, der Stadt die für die Autoproduktion bekannt war. Es heißt, dass Gus Guerra und Concetta “Connie” Piccinato irgendwann in 1946 zum ersten Mal Pizza dieser Art in ihrem Restaurant “Buddy’s Rendezvous” serviert haben. Wie genau die tiefen Formen aus geschmiedetem Stahl, die dafür normalerweise genutzt werden, auf den Plan gerufen wurden ist eine Volkslegende. Aber man sagt, dass sie ursprünglich in den Autowerken genutzt wurden. 

Wie auch immer es dazu kam, der weiche Boden und der Knusperkäse (Frico) war ein voller Erfolg. Und obwohl es noch Jahrzehnte dauerte, bevor dieser Stil an Bedeutung gewann, hat er sich schnell in ganz Amerika und darüber hinaus verbreitet. 

Dieses Rezept wurde ursprünglich in der Ooni Community von der Rezeptentwicklerin Annie Hung aus Toronto geteilt und wird mit einem einfachen hausgemachten Teig mit 85 % Hydratation zubereitet, der eine wunderbare knusprige “Käsekrone” ermöglicht. In Detroit nutzt man schwarze Formen aus eloxiertem Aluminium (20x25 cm oder 25x35 cm), doch du kannst auch eine einfache Auflaufform mit 5 bis 8 cm Tiefe in etwa der gleichen Größe benutzen. Dank dem in der Form gedehnten Teig und Belag, der am gleichen Tag vorbereitet wird, ist dies ein unkompliziertes (und beeindruckendes) Rezept um Gäste zu beeindrucken.

Ergibt 1 Pizza Detroit, 25 x 35 cm, für 2 bis 4 Portionen

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 16 Stunden

Ausrüstung:
Auflaufform, ca. 25 x 35 x 6 cm 

Ooni gasbetriebener Pizzaofen 

Ooni Infrarot-Thermometer

Mixer

 

Zutaten

Für den Teig:
255 g Leitungswasser, Zimmertemperatur (85 % Hydratation)
300 g Weizenmehl
2 g Trockenhefe
3 g Zucker
7 g natives Olivenöl (plus etwas zum Einfetten)
3 g Meersalz

Für das Vorbacken:
1-2 EL natives Olivenöl
1 Prise getrockneter Oregano (optional)
1 Knoblauchzehe, in feinen Scheiben (optional)
1 Prise Meersalz

Für den Belag:
400 g Tomaten aus der Dose
1 TL Tomatenpesto (fein gehackte sonnengetrocknete Tomaten)
24 Scheiben Salami
200 g geriebener Mozzarella
30 g geriebener weißer Cheddar
30 g Pecorino Romano

 

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel zu einem groben Teig vermengen. Abdecken und 1 Stunde gehen lassen. 
  2. Den Teig mit feuchten Händen 6 bis 8 Mal dehnen und zusammenfalten, dabei jedes Mal eine Viertel Umdrehung wenden. Das Ganze 3 Mal im Abstand von je einer Stunde wiederholen (2 Mal ist auch in Ordnung, wenn du wenig Zeit hast).
  3. Den Teig direkt nach dem letzten Durchgang des Knetens in eine gut geölte Form geben und mit einer Schüssel Eis in einen geschlossenen (ausgeschalteten) Backofen stellen. Am nächsten Morgen sollte sich der Teig in seiner Größe mehr als verdoppelt haben. 
  4. Heize deinen Ooni-Pizzaofen auf höchster Stufe etwa 10 Minuten lang auf 290-315°C vor. Mit dem Ooni-Infrarot-Thermometer kannst du die Temperatur in deinem Ofen schnell und einfach messen. Dazu schaust du immer auf die Mitte deines Pizzasteins. 
  5. Großzügig Olivenöl auf den aufgegangenen Teig träufeln. Mit den Fingern an einigen Stellen bis zum Boden der Form in den Teig drücken. Nach Belieben Kräuter, Knoblauch und Salz darüberstreuen. 
  6. Den Ofen auf die niedrigste Stufe stellen und die Auflaufform hinein stellen. 5 Minuten vorbacken, nach der Hälfte der Zeit wenden. 
  7. Den Ofen ausschalten und in der verbleibenden Hitze weitere 3-4 Minuten backen, bis der Boden sich setzt. 
  8. Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und diesen wieder auf höchste Stufe anstellen. 15 Minuten lang auf 370°C vorheizen.
  9. Die Tomaten und das Tomatenpesto in einem Mixer pürieren, bis eine homogene Masse entsteht. Falls dir die Konsistenz zu flüssig ist, in einem Topf köcheln lassen, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. 
  10. Belege vorgebackenen Boden mit der Salami, verteile darauf den Käse. Um den Knusperkäse zu bekommen, extra Käse bis zum Rand der Auflaufform verteilen. Nun drei horizontale Reihen Tomatenpüree darauf verteilen (etwa 8 EL)
  11. Schalte den Ofen auf die niedrigste Stufe und stelle die Auflaufform hinein. 3-4 Minuten backen, dabei alle 30 Sekunden die Form drehen, bis alles gleichmäßig gebräunt ist. 
  12. Die Auflaufform herausnehmen und vorsichtig die Ränder mit einem Pfannenwender von der Form lösen, um die Knusperkrone zu erhalten. Auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen und dann servieren.
Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Vorheriger Artikel S’mores-Pizza
Nächster Artikel Pizza mit Jakobsmuscheln, Speck, Schnittlauch und Parmesan

Abonnieren

Wir schicken dir legendäre Rezepte und exklusive Angebote