Zum Hauptinhalt
Spare mit unseren Pizzabackofen- und Zubehörpaketen. Jetzt kaufen.
Spare mit unseren Pizzabackofen- und Zubehörpaketen. Jetzt kaufen.
Kostenloser Versand über 14,99 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Profiteroles mit Schokoladenglasur, gefüllt mit Eiscreme

Profiteroles mit Schokoladenglasur, gefüllt mit Eiscreme

Du hast noch nie Profiteroles zubereitet? Keine Angst! Dieses Rezept hilft dir, das leckere Gebäck in dein kulinarisches Repertoire aufzunehmen. Profiteroles werden mit Brandteig zubereitet, der im Französischen auch Pâte à choux genannt wird. Der Teig wird zweimal gegart und eignet sich zur Zubereitung verschiedenster Spezialitäten: von süßen Windbeuteln bis hin zu französischen Käsewindbeuteln, sogenannten Gougères. Die Zubereitung von Brandteig ist viel einfacher als man denkt. Im Grunde handelt es sich um eine Mischung aus Butter, Wasser (und/oder Milch) und Mehl. Die Zutaten werden auf dem Herd erwärmt und dann mit Eiern zu einem Teig verarbeitet. Der Teig ist fertig, wenn er zäh vom Löffel fällt und in einen Spritzbeutel gefüllt werden kann. Brandteig geht beim Backen sehr stark auf. Der Name Pâte à choux kommt von dem französischen Wort „choux“ (ausgesprochen „Schu“) für „Kohl“. Angeblich lässt er sich auf die wolkenartigen Formen zurückführen, die der Teig beim Backen bildet (auch wenn die Gebäckteilchen viel besser schmecken als Kohl).

Expertentipp: Beim Einrühren der Eier weißt du, dass der Teig fertig ist, wenn er in einer flachen „V“-Form vom Löffel oder Teigschaber fällt.

Obwohl Brandteig an sich schon köstlich schmeckt, bildet er auch die Grundlage für viele andere süße und herzhafte Leckereien, darunter Eclairs, Spritzkuchen, Churros, Beignets, Croquembouche und viele mehr. Wir lieben Brandteig ganz besonders als klassisches und einfaches Dessert – gefüllt mit Eiscreme und beträufelt mit Schokoladensauce. Nicht vergessen: Wegen der Eiscreme-Füllung müssen die Windbeutel zuerst vollständig abkühlen. Nach dem Füllen dann schnell servieren und genießen.

Tipp: Du hast keinen Spritzbeutel? Kein Problem. Fülle den Brandteig einfach von einer Ecke aus in eine große, wiederverschließbare Plastiktüte. Schneide dann die Spitze ab, damit du den Teig aufs Backblech spritzen kannst. Und noch ein Tipp: Damit sich die Profiteroles leicht füllen lassen, portionieren wir das Eis schon im Voraus und geben es dann wieder in den Gefrierschrank. So bleibt es vor dem Servieren möglichst lange kalt. 

Zubereitungszeit
1 Stunde

Ergibt
18 Profiteroles

Benötigte Ausstattung
Backpapier
Backblech 10 x 10 Zoll
Eisportionierer
Elektromixer (optional)
Spritzbeutel (oder große, wiederverschließbare Plastiktüte)
Ooni-Pizzaofen
Ooni-Infrarotthermometer

Zutaten
460 ml oder ein gewöhnlicher Becher Vanilleeis (oder ein anderes Eis deiner Lieblingssorte)
117 g Butter, plus etwas mehr zum Einfetten des Backblechs
252 ml Milch
6 g grobes Salz
140 g Brotmehl Type 812
4 Eier
35 g Zucker
120 g Schlagsahne
2 g Vanilleextrakt
80 g Blockschokolade, gehackt
50 g Puderzucker (optional)

Zubereitung
Das Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Eisportionierer oder Esslöffel etwa 18 Kugeln Eis formen. Bis zum Befüllen der Profiteroles zurück in den Gefrierschrank geben.

Den Ooni-Pizzaofen aufheizen, bis der Backstein im Ofeninneren eine Temperatur von 250 °C erreicht.

Bei der Befeuerung mit Gas: Den Ofen auf die niedrigste Stufe stellen.

Bei der Befeuerung mit Holz oder Holzkohle: Die Flamme sollte möglichst klein sein. Nach Möglichkeit die Holzkohleglut nutzen. 

Butter, Milch und Salz in einen Topf mit schwerem Boden geben und zum Kochen bringen. Die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren. Das Mehl unter ständigem Rühren einsieben und mit einem Holzlöffel verrühren. Die Mischung erhält eine zähe Konsistenz, die an Knetmasse erinnert. Den Teig zu einer Kugel formen und eine weitere Minute garen.

Den Topf vom Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

Bei Verwendung eines Standrührgeräts: Den Teig in die Schüssel geben und das Gerät auf niedriger Stufe einschalten. Nach und nach die verquirlten Eier zugeben. Die Geschwindigkeit des Mixers auf die mittlere Stufe erhöhen und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Bei der Verarbeitung von Hand: Den Teig in eine Rührschüssel geben und die verquirlten Eier nach und nach zugeben. Die Teigmischung dabei mit einem Holzlöffel kräftig schlagen, bis sich ein glatter Teig ohne Klumpen bildet (etwa 5 Minuten).

Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer dicken Tülle einfüllen. Ein Backblech von 10 x 10 Zoll mit Butter einfetten. 9 Teighäufchen von der Größe eines Esslöffels auf das Backblech spritzen.

Das Backblech in den Ofen schieben und nahe der Ofenöffnung platzieren. Behalte das Teighäufchen, das am nächsten an den Flammen ist, im Auge. Sobald es um ein Drittel aufgegangen ist, drehe das Blech um 180 Grad. Das Teighäufchen, das dir jetzt zugewandt ist, sollte leicht goldbraun sein. Wiederhole den Vorgang nun und drehe das Backblech um 90 Grad, sobald der Teig, der jetzt am nächsten an den Flammen ist, aufgeht. Den Teig 5 Minuten lang backen, dabei das Backblech alle 2 Minuten um 90 Grad drehen. Die Profiteroles brauchen nicht lange zum Backen (insgesamt 10 Minuten). Behalte sie daher gut im Auge. 

Sobald die kleinen Windbeutel ihre Größe verdoppelt haben und auf allen Seiten goldbraun sind, kannst du das Backblech herausnehmen. Sieh nach, ob die Unterseite goldbraun ist und klopfe kurz darauf, um zu prüfen, ob sie hohl klingt. Sollte die Unterseite noch etwas feucht sein, stelle die Flammen komplett aus und gare das Gebäck noch 1 bis 2 Minuten in der Resthitze.

Wiederhole den Vorgang mit dem restlichen Teig. Während das Gebäck abkühlt, kannst du die Schokoladensauce zubereiten.

Den Zucker in einem Topf mit schwerem Boden bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen, bis er zu schmelzen beginnt. Den geschmolzenen Zucker im Topf schwenken, bis er sich leicht bernsteinfarben färbt. In der Zwischenzeit die Sahne in einem kleinen Kochtopf oder in der Mikrowelle erhitzen. Die heiße Sahne nach und nach zum geschmolzenen Zucker geben und rühren, bis weiches Karamell entsteht. (Sollte der Zucker fest werden, weiterrühren, bis er weich ist.) Den Topf vom Herd nehmen. Vanilleextrakt und die gehackte Schokolade hinzufügen und zu einer cremigen Schokoladensoße verrühren.

Sobald die Windbeutel abgekühlt sind, in zwei Hälften schneiden. Die portionierte Eiscreme aus dem Gefrierschrank nehmen und zwischen zwei Profiterole-Hälften füllen, sodass ein Sandwich entsteht.

Die Profiteroles auf einem Servierteller anrichten. Die Schokoladensauce mit einem Esslöffel über die Profiteroles träufeln, bis die gewünschte Intensität erreicht ist. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren!

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
Vorheriger Artikel Imposanter Yorkshire Pudding aus der Gusseisenpfanne
Nächster Artikel Mini-Wurstbrötchen mit süßem Senfdip

Newsletter Abonnieren

Erhalte regelmäßig nützliche Tipps, spannende Rezepte, aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs