Zum Hauptinhalt
Auf der Suche nach Versandinformationen? Klicke hier
Auf der Suche nach Versandinformationen? Klicke hier
Kostenloser Versand über €35*

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Kundensupport

Unser Support-Team ist für dich da

Langsam geschmorte Rinderbrust

Langsam geschmorte Rinderbrust

Das Schmoren in einer Flüssigkeit mit hohem Säureanteil macht diesen Rinderbraten so zart und das langsame Garen gibt dem Fleisch einen fantastisch buttrigen Geschmack. Der ist so gut, dass das Fleisch allein schon reicht, aber es macht sich auch in anderen Gerichten super: Als Pizzabelag, auf einem Sandwich oder als Burger zum Beispiel.

 

Zutaten:
Ergibt 4 Portionen

250 ml Apfelsaft
125 ml Sojasauce
3 Knoblauchzehen, gepresst
½ Würfel Rinderbrühe
450 g Rinderbrust, in großen Stücken
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

 

Zubereitung:

Heize deinen Ooni-Pizzaofen auf 150°C vor. Mit dem Ooni-Infrarot-Thermometer kannst du die Temperatur in deinem Ofen schnell und einfach messen. Dazu schaust du immer auf die Mitte deines Pizzasteins. 

Lege das Fleisch in eine (gusseiserne) Auflaufform mit Deckel und würze es großzügig mit Salz und Pfeffer. Reibe es damit ordentlich ein, damit es wirklich komplett bedeckt ist. 

Für die Schmorflüssigkeit vermischst du Apfelsaft, Sojasauce und Knoblauch in einer kleinen Schüssel. Brösel die Rinderbrühe hinein und verrühre alles, bis sich die Brühe aufgelöst hat. 

Nun schüttest du die Flüssigkeit in die Auflaufform. Das Fleisch sollte davon vollständig bedeckt sein - füge im Zweifelsfall noch etwas Wasser hinzu. 

Drücke ein Stück Backpapier in die Auflaufform, sodass das Fleisch bedeckt ist. Das verhindert, dass die Flüssigkeit verdampft und das Fleisch trocknet nicht aus. 

Setze den Deckel auf die Auflaufform und stelle sie in deinen Ooni. Sie sollte dabei nah an der Tür stehen. 

Koche den Schmorbraten für ca. 5 Stunden und rotiere die Auflaufform stündlich um 90°, damit das Fleisch gleichmäßig durchgart. Prüfe dabei regelmäßig, dass das Fleisch noch von Flüssigkeit bedeckt ist und fülle gegebenenfalls etwas Wasser oder Rinderbrühe nach. Das ist wichtig, da der Fettgehalt des Fleisches variieren kann und die Garzeit davon abhängt.

Sobald das Fleisch durchgegart ist, hebe es mit der Flüssigkeit in einem luftdichten Container auf. Es hält sich im Kühlschrank bis zu 3 Tage, bereit als Pizzabelag und mehr.

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Vorheriger Artikel Mit Chorizo und Limette angereicherte Ananas-Pizza

Abonnieren

Wir schicken dir legendäre Rezepte und exklusive Angebote