Zum Hauptinhalt
Spare mit unseren Pizzabackofen- und Zubehörpaketen. Jetzt kaufen.
Spare mit unseren Pizzabackofen- und Zubehörpaketen. Jetzt kaufen.
Kostenloser Versand über 14,99 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Pizza mit geräuchertem Tofu und karamellisierten Zwiebeln mit veganem Feta, Oliven und Rosmarin

Pizza mit geräuchertem Tofu und karamellisierten Zwiebeln mit veganem Feta, Oliven und Rosmarin

Tofu ist vielleicht nicht die erste Zutat, die dir als Pizzabelag in den Sinn kommt, aber diese Pizza könnte deine Meinung für immer ändern. Tofu ist ein wunderbarer “Geschmacks-Schwamm”, und wenn er gut zubereitet ist, kann er einer Pizza Geschmack, Textur und Substanz verleihen. Kein Wunder also, dass die Bestsellerautorin und  Kolumnistin Elly Curshen, als wir sie nach einem leckeren und veganen Rezept fragten, einen Tofublock aus dem Kühlschrank holte. 

Vielleicht kennst du Elly Curshen und ihren vegetarierfreundlichen Ethos unter einem anderen Namen: Elly Pear. Dieser Künstlername stammt von The Pear Café, einem kleinen, aber berühmten Restaurant in Bristol, das sie im Alter von 26 Jahren eröffnete. Das Café gibt es zwar nicht mehr, aber Elly Pear ist geblieben und kocht immer mehr verlockende vegetarische Rezepte für ihre Bücher und auf Instagram

Dieses Rezept für Pizza mit geräuchertem Tofu und karamellisierten Zwiebeln hat sie mit uns geteilt, um das neue Jahr zu beginnen. Das Rezept ist zwar komplett vegan, aber der rauchige, bissfeste Tofu und die Geschmackstiefe der karamellisierten Zwiebeln verleihen der Pizza denselben fleischigen Umami-Geschmack, den man sonst eher bei tierischen Produkten findet. Wenn du zum ersten Mal Tofu auf einer Pizza verwendest (oder generell), kann die schiere Menge der Auswahl überwältigend sein. Für dieses Rezept hat Elly den Räuchertofu mit Mandeln und Sesamsamen der deutschen Marke Taifun verwendet, der dem Gericht einen Hauch von gerösteten Nüssen verleiht, aber ein fester, geräucherter oder marinierter Tofu von jeder anderen Marke funktioniert genauso gut. 

Das Wichtigste bei der Verwendung von Tofu als Pizzabelag ist, dass du die verschiedenen Sorten kennst und deine Zubereitungsmethoden entsprechend anpasst. Da er in der Regel dichter ist und seine Form behält, profitiert ein fester Tofu davon, dass er mit viel Sauce und weichen, kontrastierenden Zutaten belegt wird. So hat Elly dünne Scheiben rauchigen Tofus mit karamellisierten Zwiebeln, einer säuerlichen Tomatensoße, frischem Rosmarin und salzigem veganem Feta (oder wie sie ihn nennt, "Veta", weil das "viel besser von der Zunge rollt") kombiniert.

Für dieses Rezept hat sich Elly auf den Belag konzentriert und ihren Pizzateig in einer örtlichen Pizzeria gekauft. Wenn du deinen eigenen Teig machen möchtest, haben wir unten ein paar Rezepte für dich. 

Egal, für welchen Tofu (oder Teig) du dich entscheidest, diese Pizza ist, wie Elly es ausdrückt, "ein echter Knaller".

Bio
Elly Curshen ist die Gründerin von Bristol's Pear Café, Bestsellerautorin von "Green" und "Fast Days and Feast Days", Kolumnistin, Jurorin bei Food Panels, Kochlehrerin und Expertin für alles, was vegetarisch und lecker ist. Du findest sie auf Instagram @ellypear. 

Hinweis: Dieses Rezept ist für eine 30 cm-Pizza, aber die karamellisierten Zwiebeln können für etwa 6 Pizzen verwendet werden. Passe die Menge des Belags und des Teigs für mehrere Pizzen an oder bewahre die restlichen Zwiebeln in einem verschlossenen Behälter auf und kühle sie bis zu 3 Tage. Die Zwiebeln eignen sich auch hervorragend als Grundlage oder Belag für Pizza, Burger und Sandwiches. 

Zeit
1 Stunde 20 Minuten

Zubehör
Ooni Pizzaofen
Ooni Infrarot Thermometer
Gemüsereibe oder sehr scharfes Messer
Reibeisen
Ooni Pizzaschneider oder Ooni Wiegemesser 

Zutaten
Für die Pizza
Pizzateigkugel
5 EL  (70 g) klassische Pizzasauce

Für die karamellisierten Zwiebeln:
1 kg weiße Zwiebeln (etwa zwei große), in dünne Scheiben geschnitten
2 EL (28 g) vegane Butteralternative (Elly empfiehlt Naturli Organic Vegan Block)
1 TL (2,5 g) grobes Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
ein paar Zweige frischer Thymian
2 EL  (25 g) brauner Zucker
2 EL  (32 g) Balsamico-Essig

Für den Belag:
5 Scheiben Räuchertofu (Elly hat Taifun Räuchertofu mit Mandeln und Sesam verwendet), in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten)
2 EL (32 g) vegane Feta-Alternative ("Ich habe Violife Greek White verwendet", bemerkt Elly), zerbröselt
½ TL (0,5 g) frischer Rosmarin, fein gehackt
ein paar schwarze Oliven, entkernt
kaltgepresstes Olivenöl

Ergibt:
1 Pizza à 30 cm

Zubereitung:
Dieses Rezept passt zu einer Vielzahl an Teigarten, ob neo-neapolitanisch, Sauerteig oder Oonis klassischem Pizzateig. Stelle nur sicher, dass du ihn rechtzeitig zubereitest, damit er vor dem Backen Zeit hat, bei Zimmertemperatur aufzugehen. 

Heize deinen Ooni Pizzaofen auf 500°C vor. Schaue dabei immer auf die Mitte des Pizzasteins. Am besten misst du die Temperatur mit dem Infrarot-Thermometer. 

Bereite auch deine Soße im Voraus zu, damit du den Boden anrichten kannst.

Für die karamellisierten Zwiebeln schmilzt du die vegane Butter in einer großen Pfanne und gibst die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln, das Meersalz, den schwarzen Pfeffer und Thymian hinzu. Gut umrühren und bei schwacher Hitze unter regelmäßigem Umrühren 40 Minuten köcheln, bis sie

weich und golden sind. Achte darauf, dass die Zwiebeln nicht an der Pfanne kleben oder anbrennen. Nach 40 Minuten fügst du den Zucker und den Balsamico-Essig hinzu und kochst auf niedriger Stufe 25 Minuten weiter, bis die Zwiebeln tiefbraun und klebrig sind. Vor der Verwendung abkühlen lassen.

Dehne deinen Pizzateig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche und breite ihn dann auf einer bemehlten Pizzaschaufel aus.

Verteile dann die Tomatensauce von außen nach innen auf dem Boden, wobei du den Rand frei lässt.

Verteile 8 bis 10 Teelöffel der karamellisierten Zwiebeln gleichmäßig auf der Tomatensauce. Gib den in Scheiben geschnittenen Tofu und den veganen Feta dazu, bestreue alles mit Rosmarin und füge ein paar Oliven hinzu. Mit Olivenöl beträufeln.

Schiebe die Pizza von der Pizzaschaufel in deinen Ofen. Backe die Pizza 1 bis 2 Minuten lang und wende sie alle 20 Sekunden, damit sie gleichmäßig gar wird. Schneide sie in 9 Stücke und serviere sie sofort.

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
Vorheriger Artikel Schnell eingelegte rote Zwiebeln

Newsletter Abonnieren

Erhalte regelmäßig nützliche Tipps, spannende Rezepte, aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs