Zum Hauptinhalt
Spare mit unseren Pizzabackofen- und Zubehörpaketen. Jetzt kaufen.
Spare mit unseren Pizzabackofen- und Zubehörpaketen. Jetzt kaufen.
Kostenloser Versand über 14,99 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Einfach echt leckere Pizza

oder du erhältst innerhalb von 60 Tagen dein Geld zurück

Rechnung

In 14 Tagen bezahlen mit Klarna

Pizzarand mit "Jalapeño Poppers"-Füllung

Pizzarand mit "Jalapeño Poppers"-Füllung

Einfach ausgedrückt haben wir Jalapeño Poppers genommen (ein beliebter Appetithappen aus Jalapeños gefüllt mit Frischkäse und dann paniert oder mit Speck umwickelt) und sie in einen Pizzarand eingearbeitet. Unsere Version ist reich an Käse, aber dafür mit dem Speck etwas sparsam, um zu verhindern, dass das viele Fett ausläuft. 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Jalapeño-Poppers und gefüllte Teigränder zuzubereiten. Und nach langer "Recherche" fanden wir heraus, dass die leckerste davon darin besteht, zuerst die Jalapeños zuzubereiten, sie dann zu teilen und mit Mozzarella, Frischkäse und Schlagsahne zu vermischen, um dem Ganzen eine streichfähige Konsistenz zu verleihen. Außerdem sorgt die Zugabe von geriebenem Mozzarella für einen perfekten Schmelzkäseeffekt. 

Um eine Pizza mit einem mit Jalapeño Poppers gefüllten Rand zu backen, sind einige zusätzliche Schritte erforderlich, die wir unten beschreiben. Aber hier ist das Wichtigste: Deine Teigkugel muss größer als normal sein. Das scheint eine Selbstverständlichkeit zu sein, aber glaube uns, es ist ein Schritt im Prozess, der oft vergessen wird.

Wir haben unsere Pizza mit einem Pizzaschieber in den Ofen geschoben, aber wenn du ein zögerlicher Pizzabäcker bist, kannst du in Erwägung ziehen, mit einem Rost zu arbeiten oder die Pizza in deinem traditionellen Ofen zu backen, um kein Risiko einzugehen, dass sie reißt.

Zeit
1 Stunde

Ergibt:
Belag für 2 Pizzen à 30 cm mit gefüllter Kruste

Zubehör:
Ooni-Pizzaofen
Ooni-Infrarotthermometer
Ooni-Pizzateigschaber
Ooni-Pizzaschneider oder Ooni-Pizza-Wiegemesser 

Zutaten:
2 Teigkugeln à 270 g 
8 Jalapeños (Chilischoten)
220 g Frischkäse, Zimmertemperatur
20 g Schnittlauch, fein gehackt
10 g Salz
10 g (4 TL) gemahlener schwarzer Pfeffer
30 g (3 EL) Sahne
60 g geriebener Mozzarella
Optional: 1 EL magere Speckwürfel

Zubereitung
Dieses Rezept eignet sich zwar für verschiedene Pizzasorten, aber wir finden, dass klassischer Pizzateig am besten dazu passt. Bereite den Teig im Voraus vor, damit er bei Raumtemperatur aufgehen kann, bevor du den Ofen befeuerst.

Wir empfehlen, die Teigkugeln für dieses Rezept etwa 15 Gramm größer als gewöhnlich für eine 30 cm Pizza zu machen: 265-270 Gramm geben dir ein wenig mehr Raum zum Dehnen - den wirst du für diese Pizza brauchen, um den Rand ordentlich füllen zu können, ohne die Mitte zu dünn werden zu lassen. 

Wenn du soweit bist, heize deinen Ooni Ofen auf 315°C auf. Wenn du einen konventionellen Backofen nutzt, heize ihn auf 220°C vor. 

Fülle deinen Frischkäse, den Schnittlauch, Salz und Pfeffer (und optional etwas Speck)  in eine Rührschüssel und vermenge alles, bis es gut vermischt ist. Halbiere dann die Jalapeños längs und entkerne sie. 

Befülle die Jalapeñohälften mit der Frischkäsemischung und stelle den Rest der Füllung beiseite. Lege die Chilis auf ein Backblech oder eine Gusseiserne Pfanne (Servierpfanne, Grillpfanne oder Gusseisenpfanne) und röste sie, bis sie Blasen werfen und der Käse schmilzt (etwa 10 bis 12 Minuten in einem Ooni Ofen oder 20 Minuten in einem konventionellen Backofen). 

Sobald die gefüllten Jalapeño-Hälften abgekühlt sind, schneide sie in mundgerechte Stücke und hebe diese unter die restliche Füllung. Gib Sahne und Mozzarella hinzu und vermenge alles gründlich. 

Erhöhe die Temperatur in deinem Ooni Ofen auf 400°C bis 420°C in der Mitte des Pizzasteins. Mit einem Infrarot-Thermometer kannst du die Temperatur genau und komfortabel messen. 

Lege eine Teigkugel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche. Drücke die Luft von der Mitte aus zum Rand hin mit deinen Fingern. Dehne den Teig bis auf 35 cm Durchmesser aus.

Verteile die Jalapeño-Popper Mischung mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Rand des Teiges und lasse dabei etwa 2 cm frei. Die Füllung sollte rundherum etwa einen guten Zentimeter dick sein. 

Beginne nun, den Rand von außen über die Füllung zu falten und drücke sie fest an, um den Rand gut zu verschließen. Arbeite dich langsam einmal um die gesamte Pizza herum. Versuche, so viel Luft wie möglich aus dem Rand zu drücken und ihn wirklich gut abzuschließen, damit es während des Backens nicht zu großen Blasen oder zum Platzen kommt. 

Schiebe deinen gefüllten Pizzaboden vorsichtig auf eine leicht bemehlte Pizzaschaufel. Wenn der Teig klebt, nutze noch ein wenig extra Mehl. Belege die Mitte der Pizza mit Tomatensauce und geriebenem Mozzarella (und alle anderen Beläge, die du möchtest).

Schiebe die Pizza in den Ofen. Für 75 Sekunden bis 2 Minuten backen, dabei regelmäßig wenden, um eine gleichmäßige Bräunung zu erhalten. Diese Pizza braucht ein wenig länger als die klassische neapolitanische Pizza - gib ihr etwa 30 Sekunden mehr, um den Rand zu garen und sicherzugehen, dass die Füllung schmilzt. 

Hole die Pizza aus dem Ofen und lasse sie kurz abkühlen. Dann in Stücke schneiden und genießen. Wir werden es auch niemandem verraten, wenn dein erster Bissen ein Stück aus dem Rand ist. 

Lade die Ooni App herunter

Pizzateig-Rechner, Rezepte und Videos

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
Vorheriger Artikel Chipotle-Honig
Nächster Artikel Berliner aus der Gusseisenpfanne

Newsletter Abonnieren

Erhalte regelmäßig nützliche Tipps, spannende Rezepte, aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs