Zum Hauptinhalt
Kostenloser Versand über 50 € *

für alle qualifizierenden Bestellungen

Ooni Garantie

Registriere deine Produkte hier

Einkaufen mit Vertrauen

Erweiterte Rückgabemöglichkeiten & 24 Std Support

Ooni Koda 16 im Winter beim Pizzabacken
Ooni Koda 16 im Winter beim Pizzabacken

Deine erste Pizza aus dem Ooni erfolgreich backen


Willst du wissen, wie du deine erste Pizza in deinem brandneuen Ooni Ofen zubereiten kannst? Du kannst es kaum erwarten, so schnell wie möglich deine eigene Pizza zu probieren? Hier ist eine Anleitung, die dir hilft, dein Werk vorzubereiten, zu backen und (vor allem) zu essen. Und das alles ohne Stress!

Bereite deinen eigenen Pizzateig zu (oder auch nicht).

Eine leckere Pizza beginnt mit einem guten Teig. Wenn du deinen Pizzateig selbst herstellst, findest du hier einige Tipps (wenn nicht, gehe direkt zum nächsten Punkt über):

Die Do’s:

  • Verwende Mehl von guter Qualität. Für die meisten Pizzen ist dies Mehl vom Typ "00", ein fein gemahlenes italienisches Mehl.
  • Wähle das Rezept, das dir am besten schmeckt.
  • Unser Rezept für klassischen Pizzateig  ist einfach, zuverlässig und lecker. Du kannst dich sogar für unsere fertigen Backmischungen entscheiden, bei denen kann wirklich nichts schief gehen.
  • Bereite einfach mehr Teig zu, als du brauchst. 
  • Experimentiere einfach weiter. Wenn es um Teig geht, geht nichts über die Praxis!

Die Don’ts

  • Kein Stress! Die ersten Pizzen sind oft alles andere als perfekt. Selbst Profis machen manchmal einen misslungenen Teig (wir kennen das nur zu gut)!
  • Vergiss nicht, dass wir hier sind, um dir zu helfen. Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an unseren Support wenden. Das Team ist immer 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar!

Installiere deinen Ofen 

Jeder Ooni Ofen wird mit einer Bedienungsanleitung geliefert. Wir empfehlen dir, diese vor der Inbetriebnahme deines Ofens zu lesen. Die Installation sollte mühelos vonstatten gehen, aber wenn du Schwierigkeiten oder Fragen hast, kannst du dich jederzeit an unseren Support wenden.

Vor deinem ersten Backen

Achte darauf, dass dein Ofen auf einer festen, hitzebeständigen und gut belüfteten Oberfläche steht.

Brenne deinen Pizzastein ein, indem du den Ofen etwa 30 Minuten lang bei maximaler Temperatur laufen lässt.

Wenn der Stein gut abgekühlt ist, wische das Innere des Ofens mit einem trockenen Papiertuch aus. 

Bereite deinen Ofen vor. 

Es ist geschafft: Dein Pizzastein ist bereit und dein Ofen ist kalt. Jetzt ist es an der Zeit, das Feuer anzuzünden (es handelt sich natürlich um ein metaphorisches "Feuer", wenn du den elektrischen Volt 12 Ofen benutzt).

  • Schau in deiner Startanleitung oder in dem mit deinem Ofen gelieferten Essentials Guide nach, um detaillierte Anweisungen zu erhalten. 
  • Wenn du einen Ofen für feste Brennstoffe (wie den Karu 12G, den Karu 16 oder den Fyra 12) benutzt, achte darauf, dass du hochwertiges Holz oder Holzpellets verwendest. Zu deinem Glück haben wir Brennstoff auch in unserem Shop!

Heize deinen Stein vor! 

  • Der heiße Stein backt deinen Pizzaboden und hilft dem Teig aufzugehen. Daher ist das Vorheizen wichtig, um den typischen knusprigen Rand zu erhalten.
  • Das Vorheizen kann bis zu 20 Minuten dauern (je nachdem, welchen Ofen du benutzt).
  • Überprüfe die Temperatur des Steins mit deinem Ooni digitalen Infrarot Thermometer
  • Wenn der Stein 400 °C erreicht hat, kannst du loslegen!

Ärmel hochkrempeln und Teig ausrollen

Wenn du gerade erst anfängst, ist das wahrscheinlich der einschüchterndste Teil! Aber mit ein bisschen Übung kannst du den Teig im Handumdrehen wie ein Profi ausdehnen. Eine ausführliche Erklärung und extra Tipps findest du in dieser praktischen Anleitung (und dem dazugehörigen Video). In der Zwischenzeit solltest du folgende Tipps beachten: 

  • Kalter Teig ist schwer zu bearbeiten. Wenn dein Rezept verlangt, dass dein Teig kalt aufgeht, nimm ihn etwa vier Stunden aus dem Kühlschrank, bevor du versuchst, ihn zu strecken.
  • Zu warmer Teig kann klebrig werden.
  • Gib viel Mehl auf deine Hände und deine Arbeitsfläche.
  • Wenn du ein oder zwei Löcher hast, kannst du sie zusammenkneifen, um sie wieder zu schließen.
  • Ein großzügiges Bestäuben deines Pizzaschiebers mit Grießmehl sollte verhindern, dass dein Teig klebt.
  • Und für den Fall, dass etwas schief geht, vergiss nicht die Notfall-Calzone!

Tipps für die Garnierung

Je weniger, desto besser. Wenn du deinen Teig überfüllst, wird es viel schwieriger, ihn in den Ofen zu schieben und wieder herauszuholen. 

  • Sei sparsam mit dem Belag (zumindest, bis du den Dreh raus hast!).
  • Sei vorsichtig, wenn du deine Soße verteilst. Ein paar Tropfen Soße auf deinem Pizzaschieber können deine Pizza ankleben lassen.

Tipps fürs Einschieben in den Ofen

Sei selbstbewusst und standhaft. Wenn du deine Pizza in den Ofen schiebst, musst du schnell sein. Je länger der Teig auf dem Pizzaschieber bleibt, desto größer ist die Gefahr, dass er kleben bleibt. Sieh dir diese Anleitung an, um ausführlichere Tipps und Tricks zu erhalten. 

  • Verwende die "Luftkissenboot-Technik" (eine Anleitung findest du oben), um eine Luftblase zwischen Teig und Pizzaschieber zu erzeugen. 
  • Richte den Pizzaschieber auf die Rückseite deines Ofens aus und ziehe ihn dann schnell und sicher weg. Fertig, ab in den Ofen!

Der Moment der Wahrheit: Die Pizza backt

Deine Pizza ist im Ofen. Wie geht es jetzt weiter? Behalte diese Tipps im Hinterkopf:

  • Halte dein Ooni digitales Infrarot Thermometer immer griffbereit. Es ist sehr praktisch, um die Temperatur deines Pizzasteins sicher und genau zu überprüfen. 
  • Je heißer, desto besser. Für das Backen einer neapolitanischen Pizza empfehlen wir dir, eine Temperatur von 400 °C bis 450 °C zu erreichen (und zu halten).
  • Bei diesen Temperaturen ist deine Pizza in 60 bis 90 Sekunden durchgebacken. Um die Pizza gleichmäßig zu garen, solltest du sie alle 20 bis 30 Sekunden mit deinem Pizzaschieber drehen. Ein Ooni Pizzawendeheber funktioniert sehr gut, erfordert aber etwas mehr Übung.
  • Wenn der Rand schön knusprig ist und der Käse Blasen wirft, benutze deinen Pizzaschieber vorsichtig, um deine Pizza herauszuholen.

In Stücke schneiden und genießen!

Herzlichen Glückwunsch, du hast gerade deine erste Pizza mit deinem Ooni Ofen gebacken! Jetzt ist es an der Zeit, eine weitere zu backen, dann noch eine und noch eine hinterher.

Je mehr Pizzen du bäckst, desto besser wirst du werden. Wir haben noch viele weitere Rezepte für dich. Aber jetzt genieße erst einmal deinen Erfolg!


Vorheriger Artikel Biga: Die geheime Zutat für unwiderstehlichen Pizzateig
Nächster Artikel Das ist der Ooni Karu 12G

Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

Produkttitel

  • (-)
Zwischensumme des Warenkorbs