Zum Hauptinhalt
Kostenloser Versand über 50 €

für alle qualifizierenden Bestellungen

Ooni Garantie

Registriere deine Produkte hier

Einkaufen mit Vertrauen

Erweiterte Rückgabemöglichkeiten & 24 Std Support

DIE OG – Pizza nach neapolitanischer Art
DIE OG – Pizza nach neapolitanischer Art

DIE OG – Pizza nach neapolitanischer Art


Die neapolitanische Pizza (das Original und, wie viele sagen, die beste Pizza, die es gibt) hat einen dünnen Boden, einen luftigen, weichen und doch knusprigen Rand (im Italienischen als cornicione bekannt) sowie einfache, hochwertige Zutaten und Beläge.
pizza

Niemand weiß wirklich, wie die erste neapolitanische Pizza gemacht wurde, geschweige denn, wer sie gemacht hat. Die meisten sind sich jedoch einig, dass Fladenbrote bereits um 1700 als Grundlage für Beläge verwendet wurden. Erst im späten 18. Jahrhundert begannen die Menschen in Neapel, sie mit Tomaten (die ursprünglich aus der Neuen Welt stammten) zu verfeinern. Heute schätzen die Menschen die neapolitanische Pizza und die Kunst, sie zuzubereiten, so sehr, dass die UNESCO sie in die Liste des kulturellen Erbes aufgenommen hat. Die Associazione Verace Pizza Napoletana (der Verband für authentische neapolitanische Pizza) schützt die Traditionen und Rezepte für die Zubereitung dieser klassischsten aller Pizzas streng. 

Die AVPN hat ein strenges Regelwerk, um eine echte neapolitanische Pizza zu garantieren. Dazu gehören: 

  • Der Teig darf nur mit Wasser, Hefe, Salz und Mehl zubereitet werden.
  • Die Zutaten müssen in der richtigen Reihenfolge miteinander vermengt werden, beginnend mit dem Wasser.
  • Der fertige Teig muss klebrig, weich und elastisch sein und sich leicht von der Oberfläche ablösen lassen.
  • Der Teig muss bei 23 °C ruhen.
  • Der Teig muss zweimal ruhen.
  • Der Teig muss von Hand in Form gezogen werden.
  • Die Mitte des Pizzabodens muss weniger als 0,25 Zentimeter dick sein, und die Ränder müssen etwa 2,5 Zentimeter hoch sein.
  • Der Teig muss zwischen 60 und 90 Sekunden in einem Holzofen mit einer Temperatur von etwa 450 bis 510 °C gebacken werden.

    avpnTraditionell sind die Margherita und Marinara die Pizzas der Wahl für eine neapolitanische Pizza. Unabhängig davon sollten die Beläge von höchster Qualität sein und vorzugsweise aus Kampanien stammen, der Region Italiens, zu der Neapel gehört. Unser klassischer Pizzateig ist ein einfaches Rezept und dennoch schwer zu meistern. Mit den richtigen Zutaten und ein bisschen Übung kann auch ein Neuling auf dem Gebiet der neapolitanischen Pizza etwas Leckeres zaubern.


    Vorheriger Artikel Deine Outdoor-Küche einrichten: Pizza Edition

    Zu deinem Warenkorb hinzugefügt:

    Produkttitel

    • (-)
    Zwischensumme des Warenkorbs